Montag, 15. Oktober 2018

End of Summer

Der Sommer geht zu Ende und ich wollte doch die zarten Sommerfarben zu seinem Ende einfangen.

Entstanden ist dieses feine Seifchen.

Sie enthält Kokosöl, Schmalz, Reiskeimöl, etwas Jojobaöl und einen großen Schluck Milch.
Die Farben sind Pigmente von UMU. Für die Goldadern habe ich Goldpuder verwendet.
Das Seifchen duftet nach dem PÖ Sommerwiese.

Meinen Leim habe ich kurz püriert und gefärbt. Den Duft habe ich jeweils kurz vor dem Einfüllen dazugegeben, da Sommerwiese schnell andickt.

Sie wurde genauso wie gewünscht und schäumt jetzt schon wie wild.























Viel Spaß beim Gucken.

Samstag, 8. September 2018

Charlotte

Es war mal wieder eine Seife mit meiner Silikonmatte fällig.

Als ich die Seife Herbstnebel gerührt habe, habe ich gleich mehr Leim gemacht und die Matte mit weißem Leim gefüllt . Etwas später habe ich erst eine dünne Schicht orange gegossen und dann die anderen Farben streifenweise eingefüllt und geswirlt. Es hat alles sehr gut geklappt und gefällt mir sehr.

Nochmal zum Leim:
Die Inhaltsstoffe sind Kokosöl, Schweineschmalz, Kakaobutter, Distelöl HO, Reiskeim und etwas Rizinus. Die Farben sind Pigmente von UMU. Beduftet ist das gute Stück mit Japanese Grapefruit.

Viel Spaß beim gucken:



Donnerstag, 6. September 2018

Herbstnebel

Nach langer Zeit kann ich auch mal wieder eine neue Seife zeigen. Meine Seifenberge haben sich zwischenzeitlich etwas reduziert und so kann ich wieder seifeln.

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende und mir war nach Herbstfarben. Die Streifen meiner Seife sollten eigentlich feiner werden. Das Ergebnis hat mich trotzdem sehr gefreut.

Die Inhaltsstoffe sind Kokosöl, Schweineschmalz, Kakaobutter, Distelöl HO, Reiskeim und etwas Rizinus. Die Farben sind Pigmente von UMU. Beduftet ist das gute Stück mit Japanese Grapefruit.

Ein paar Bilder gibt es natürlich auch noch:





















Viel Spaß beim Gucken

Mittwoch, 5. Juli 2017

Kiesel

Nachdem ich in letzter Zeit immer so schöne Seifen in Kieselform gesehen habe, musste ich die Form unbedingt bestellen.

Ich liebe diese Handschmeichler. Mit einem Topfswirl habe ich die Formen ausgefüllt und versucht die echten Kiesel nachzuahmen. Ich bin sehr glücklich damit, sie sind so geworden wie gewünscht.

Eine tolle Seifelei, wenn es mal schnell gehen soll.

Meine Kiesel enthalten Kokosöl, Schmalz, Reiskeimöl, Rizninusöl und sind mit UMU Micas gefärbt.
Ihr betörender Duft kommt von dem PÖ Mountain Pine




Montag, 15. Mai 2017

Sunshine

Nachdem ja jetzt der Sommer kommt (!) wollte ich eine sonnige Seife sieden.

Entstanden ist meine Sunshine. Den Leim habe ich mit UMU Pigmenten gefärbt und mit Black Soaps best Baby beduftet.

Enthalten sind Kokosöl, Schmalz, Kakaobutter, Distelöl, Reiskeimöl und etwas Rizinusöl.




















Die verschiedenfarbigen Leime habe ich in die Form getrichtert...
















... und mit einem Stäbchen verzogen


















Den Seifenblock aus meiner selber gebauten Form habe ich dann einmal mittig vertikal geschnitten und aus jeder Hälfte dann 3 Stücke horziontal geschnitten.



































An diesem Sonnenschein habe ich wirklich meine Freude. Jetzt nach der Reifezeit hat sie einen milden cremigen Schaum und fühlt sich toll an.

Viel Spaß beim gucken

Samstag, 13. Mai 2017

Craquelle

Oft verursacht Titandioxid in der Seife einen Krakeliereffekt, der nicht immer gewünscht ist. Ich habe es bei dieser Seife genau darauf angelegt.  

Es ist genau die porzellanartige Optik entstanden, die ich mir vorgestellt habe.

Enthalten ist Kokosöl, Schmalz, Reiskeimöl, Sesamöl, Distelöl und etwas Rizinusöl.

Gefärbt habe ich mit meinen neuen UMU Micas Navy Blue und Grape.


















Viel Spaß beim gucken

Montag, 10. April 2017

Foresta die Letzte

Wenn man so herumspinnt kommt schon so einiges heraus. Rund, quadratisch...

Von meinem Swirl Seifenblock war immer noch etwas übrig. Verschwenden wollte ich ihn natürlich auch nicht. So habe ich ihn kurzerhand zurück in den Divi gelegt und mit einer weißen Schicht Seifenleim begossen. Als diese dann fest war kam noch eine grüne Schicht darüber.

Dieses Grün ist eigentlich Electric Blue von UMU. Durch das Olivenöl kam dieses schöne grün zustande. Auch hier lerne ich dazu.

Von dem ungefärbten Leim habe ich etwas abgezwackt und in eine Spritzflasche gegeben. Damit habe ich dann lauter Punkte auf die Seife getropft und diese dann mit einem Stäbchen verzogen.

Ich freue mich so sehr, dass alles so geworden ist, wie ich mir das gewünscht habe. Beduftet ist das gute Stück mit Osmanthus. Als Fette sind Kokos, Palm und Olivenöl enthalten.



















Alle vier Forestas noch einmal auf einen Blick


















Viel Spaß beim Gucken - und grüne Seife habe ich jetzt genug :-)